Was kommt nach dem KiBiz?

Familienminister Stamp kündigte in Düsseldorf eine Gesetzesreform an. Die Öffnungszeiten in bestimmten Kindertagesstätten sollten flexibilisiert werden, teilte der FPD-Politiker mit. Für Eltern, die in Randzeiten oder im Schichtdienst arbeiteten, würde damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert. Auch 24-Stunden-Kitas seien denkbar.

Stamp will das neue Kita-Gesetz im Januar vorlegen und im Laufe des Jahres durch den Landtag bringen. Zum Jahr 2020/2021 könnte es dann in Kraft treten. In anderen Staaten wie Schweden gibt es schon länger Kindergärten, die auch über Nacht betrieben sind.

Diese Nachricht wurde am 02.07.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.

Dieser Beitrag wurde unter KiTa, Zukunft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s