Ab Februar mehr Flexibilität im NRW-Ganztag

Mehr Flexibilität – höhere Förderung – Standards im Ganztag

In Nordrhein-Westfalen haben Eltern ab dem 1. Februar 2018 die Gelegenheit, ihre Grundschul-Kinder zu besonderen Gelegenheiten aus dem Offenen Ganztag (OGS) zu nehmen, wie die WZ berichtet!

Das Schulministerium will zum 1. August verbindliche Kriterien für den Besuch der Offenen Ganztagsschule erarbeiten. Auf sehr unterschiedliche Reaktionen stößt die Ankündigung von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP), den Aufenthalt von Kindern in der Offenen Ganztagsschule (OGS) flexibler zu gestalten, wie RP Online berichtet.

Laut den Westfälischen Nachrichten fordert Ministerin Gebauer, die OGS solle qualitativ Bildung, Betreuung und Er­ziehung leisten. Dafür sollen in einem weiteren Schritt Standards entwickelt werden. Für Verbesserungen will das Land die Fördersätze um sechs Prozent anheben, davon wären drei Prozent ­regulär als Anpassung fällig.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ganztag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s