Körperorientierte Achtsamkeit in der Grundschule

Neueren Studien zufolge sind Yoga, Meditation und Achtsamkeitsübungen unter anderem Mittel, um Burn-out, Druck und Entfremdung vom Körper und von Emotionen effektiv entgegenzuwirken. Bereits in der Grundschule erleben viele Kinder Angst, Druck, Konkurrenz- und Ellbogendenken. Die fast suchtartige und frühe Beschäftigung mit digitalen Medien und virtuellen Welten führt zur Entfremdung und hemmt Mitgefühl, Präsenz und Wahrnehmung. In der Grundschule sind die Kinder in der Regel jedoch noch offen und haben Freude am Lernen, eine ideale Voraussetzung, um ein Gegengewicht zu schaffen.

Vor diesem Hintergrund hat Karen Kold Wagner ein Übungsprogramm initiiert und entwickelt, das ganz auf das Üben im Klassenzimmer ausgerichtet ist und von den Lehrerinnen und Lehrern selbst angeleitet werden kann. Dazu werden sie für dieses Programm geschult. Die Übungen dauern zwölf bis 15 Minuten und bestehen aus einfachen Yoga-Körperübungen, kombiniert mit Singen oder Zählen als Zeitmaß sowie einer Stille-Übung zur Entfaltung positiver Emotionen. Achtsamkeit sowie die Wahrnehmung des Körpers werden gefördert, innere Werte wie Sicherheit, Liebe, Freude und Wohlwollen werden gestärkt, und Angst, Anspannung und Unruhe werden vermindert. Es entsteht eine gute Beziehung zu sich selbst und dadurch eine gute Beziehung zu anderen.Das Projekt wird von Karen Kold Wagner in Zusammenarbeit mit Elke Woertche geleitet. Bisher wird es gut angenommen und es gibt positive Rückmeldungen. Wer Interesse hat, das Programm an einer Schule einzuführen, kann sich an Karen Kold Wagner oder Elke Woertche wenden.

Flyer der KOAG-Ausbildung

Kontakt & weitere Infos:
Karen Kold Wagner, Tel. 06184-62377
E-Mail: karen-kold@gmx.de

Elke Woertche, Tel. 06071-7378952
E-Mail: info(at)yogaimhoernert(dot)de

www.yoga-am-klosterberg.de
www.yogaimhoernert.de

(Quelle: Buddhismus Aktuell)

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Entspannung, Fortbildung, Ganztag, Gesundheit, Lehrerbildung, Schule veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s