Betriebliche Gesundheitsförderung

In Deutschland gibt es rund 40 Millionen Erwerbstätige. Betriebe eignen sich besonders zur Unterstützung von Prävention und Gesundheitsförderung. Daher ist dies ein weiterer Schwerpunkt des Präventionsgesetzes:

  • Zukünftig sollen verstärkt gesundheitsfördernde Strukturen in den Betrieben unterstützt werden, etwa gesundes Kantinenessen, ein gesundheitsgerechter Führungsstil oder Angebote zur Stressbewältigung.
  • Auch kleinen und mittleren Unternehmen soll es erleichtert werden, Angebote zur betrieblichen Gesundheitsförderung aufzubauen. Hierzu sollen die Krankenkassen in regionalen Koordinierungsstellen Beratung und Unterstützung anbieten und IHKs sowie Innungen und Handwerkskammern beteiligen.
  • Die Kompetenz der Betriebsärzte als Experten für Prävention am Arbeitsplatz soll erweitert werden. Sie können künftig bei arbeitsmedizinischen Untersuchungen eine Präventionsempfehlung abgeben und allgemeine Schutzimpfungen und Gesundheitsuntersuchungen durchzuführen.

Mehr Informationen zu betrieblicher Gesundheitsförderung

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s