Ein ver-rücktes Leben – Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress am 23.-24.04.2015 in Köln

Kinder und Jugendliche, die mit einem psychisch erkrankten Elternteil aufwachsen, brauchen Unterstützung und Hilfeangebote, damit sie sich trotz der „ver-rückten“ Familiensituation gesund entwickeln können. Etwa 3 Millionen Kinder und Jugendliche in Deutschland wachsen mit einem psychisch erkrankten Elternteil auf und sind damit gefährdet, selbst eine psychische Störung zu entwickeln. Auffallend hoch, und bisher wenig beachtet, ist der Anteil in Migrationsfamilien.

Nicht nur der psychisch erkrankte Elternteil braucht (professionelle) Hilfe, sondern auch die Angehörigen: Der nicht erkrankte Elternteil und insbesondere die Kinder und Jugendlichen brauchen Unterstützung in der belastenden Familiensituation.

Der Kongress beschäftigt sich unter anderem mit folgenden Fragestellungen:
– Welche Auswirkungen hat die psychische Erkrankung auf die Kinder?
– Wie bewältigt die Familie die psychische Erkrankung eines Elternteils?
– Welche Hilfe- und Unterstützungsangebote brauchen Schwangere, die psychisch krank sind?
– Wie kann die Erziehungsfähigkeit der Eltern bewertet werden?
– Was braucht es für eine gelingende Kooperation zwischen Jugendhilfe und Psychiatrie?

Adressat(inn)en
Der Fachkongress richtet sich an alle Mitarbeiter(innen) aus der Jugendhilfe und dem Gesundheitswesen.

Programflyer

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ganztag, Gesundheit, Kinderschutz, KiTa, Lehrerbildung, Schule, Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s