Auswählen und Ausgrenzen

inscape Köln in Kooperation mit der psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Köln-Düsseldorf laden Sie ein, anhand ausgewählter Filme und Filmsequenzen, ein hochbrisantes gesellschaftliches Thema zu diskutieren. In diesem Jahr beschäftigen sie sich unter der Thematik „Die Gewalt der Gefühle“ mit der Frage des Auswählens und Ausgrenzens: Filmtagung 2014

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Inklusion, Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s