Wer anderen etwas Gutes tut …

Ein internationales Forscherteam um den Psychologen Jan van Honk von der Universität Utrecht wertete Anfang des Jahres eine Studie aus, deren Inhalt das menschliche Sozialverhalten untersucht. Es stellte sich heraus, dass Egoismus nicht angeboren sei und der Mensch eigennütziges Handeln erst im Laufe seines Lebens erlerne. Hilfsbereitschaft und selbstloses Handeln entspringe demnach einem angeborenen Impuls des Menschen.

Im Grunde sind wir alle gut, doch wir werden im Laufe unseres Lebens verbildet. Lassen wir uns nicht “verbilden” und abspalten von unserem natürlichen, selbstlosen Wesen, das immerzu in uns ist. Zudem weiß man bereits, wer anderen etwas Gutes tut, hilft sich selbst am meisten. Dieses russische Video zeigt herzerwärmende Beispiele!

Quelle: Gute Nachrichten

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Soziales veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s