Instrumente von der Müllkippe

Die Einwohner des paraguayischen Ortes Cateura leben vom und auf dem Müll. Denn ihre Heimat steht auf einer riesigen Müllkippe. Mit all den gesundheitlichen und vor allem sozialen Problemen. Mit einem Musik-Projekt sollte gerade den Kindern und Jugendlichen eine Perspektive und Beschäftigung gegeben werden. Doch als es mehr Interessenten als Instrumente gab, kamen die Initiatoren des Projektes auf die Idee, die Instrumente selbst herzustellen – aus Müll. So wurde aus einem alten Fass der Körper eines Cellos. Weggeworfene Werkzeuge dienen als Wirbel zum Stimmen der Seiten. Mittlerweile gibt es ein klassisches Orchester, das sich treffenderweise Landfill Harmonic nennt. Ein Dokumentarfilm beschreibt nun Projekt, die Menschen und die Erfolge. Mehr dazu im Video.

Quelle: Love Green Newsletter, 13.12.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Transition, Wandel, Weltweit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s