FRoSTA ist nachhaltigste Marke 2012

Vor knapp zehn Jahren hat die Tiefkühlmarke FRoSTA damit begonnen, auf Zusatzstoffe wie Geschmacksverstärker, Aromen und Farbstoffe in ihren Lebensmitteln zu verzichten und nur noch naturbelassene Produkte herzustellen. Dabei war der Weg der Umstellung nicht immer einfach. Nun wurde das Engagement des Unternehmens für die Umwelt belohnt: Mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2012 in der Kategorie „Nachhaltigste Marke“. Und auch die Verbraucher wissen das Engagement FRoSTAs zu würdigen, denn mittlerweile ist das in Bremerhaven ansässige Unternehmen in Deutschland Marktführer für Tiefkühlgerichte. Neben dem vollständigen Verzicht auf Zusatzstoffe wird MSC-zertifizierter Fisch verwendet, über dessen Herkunft sich der Verbraucher anhand eines Tracking-Codes informieren kann. Und damit man weiß, wie sich ein FRoSTA-Produkt auf die persönliche CO2-Bilanz auswirkt, hat das Unternehmen hier von unabhängiger Seite alle Produkte bewerten lassen. Dabei kam dann auch heraus, dass Tiefkühlprodukte beim CO2-Fußabdruck nicht unbedingt schlechter abschneiden, als frische Produkte. Ganz im Gegenteil.

Quelle: Love Green Newsletter, 13.12.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s