Von Früherziehung bis Führungskraft

Welche Kompetenzen braucht das Personal im Bildungs- und Betreuungsbereich von Kindern zwischen der Geburt und schulpflichtigem Alter? Dieser Frage sind Forscher im Auftrag der Generaldirektion Bildung und Kultur der EU-Kommission nachgegangen. Die Studie stellt erstmals einen gesamteuropäischen Ansatz auf diesem Gebiet vor, fragt nach den Lehren, die aus der Praxis einzelner Beispiele hervorgehen, und beschäftigt sich mit den Kompetenzen, die eine gute Fachkraft für frühkindliche Erziehung ausmachen, und wie diese Entwicklung letztendlich zu fördern sei. Das Ergebnis der Studie ist, dass es auf eine richtige Mischung aus Wissen, Methoden und Werten ankomme sowohl auf persönlicher als auch auf institutioneller und politischer Ebene. Auf europäischen Boden wird der frühkindlichen Erziehung ein hoher Stellewert beigemessen, jedoch sei zu bemänlesen.geln, dass der Zugang schwierig und das Personal mangelhaft qualifiziert sei. Berufspraktikern und Entscheidungsträgern wird daher u.a. geraten, den Professionalismus in der frühkindlichen Erziehung der Arbeitskräfte vor und während ihrer Berufstätigkeit zu verbessern, sowie ein gesamteuropäisches Verständnis von Qualifikationsanforderungen für Personal zu entwickeln, das auf gemeinsamen Werten aufbaut und dabei die Vielfalt der Ansätze respektiert.

Den kompletten Bericht gibt es hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter KiTa, Lernen, Qualität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s