Lebensmittel vom Dach

Ein amerikanisches Unternehmen hat eine tolle Geschäftsidee entwickelt. Supermärkte haben die Möglichkeit, mit Hilfe der Firma Bright Farms, ihr Dach als Anbaufläche für Lebensmittel zu nutzen. Bright Farms kümmert sich dabei um die Entwicklung, den Bau und den Betrieb der Hydrokultur-Farmen. Mit diesem Vorgehen können etwa 250.000 Kilogramm Obst bzw. Gemüse pro Jahr angebaut werden, zudem noch 740 Tonnen CO2 und 215 Kilogramm Pestizide eingespart werden. Außerdem benötigt dieses Verfahren neunmal weniger Wasser und 14-mal weniger Land.

http://www.love-green.de/themen/Ernaehrung/aecker-auf-dem-dach-id1751.html

Dieser Beitrag wurde unter Aktuelle Projekte, Ernährung, Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Lebensmittel vom Dach

  1. Paul schreibt:

    Das ist ja eine tolle Idee. Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass das ernten den Käufern auch gut gefallen könnte. Wenn das Zeug da oben schon wächst, dann wie bei uns auf den Erdbeerfeldern… drauf und selbst pflücken. Super Idee…. ;) Viele Grüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s